Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Chronik

Von der Jahrhundertwende bis jetzt

Der Verein wuchs weiter und im Jahre 2000 kam eine neue Abteilung zum Turnverein. Taekwondo hieß die neue Sportart. Dieses Kampfsportangebot wurde jahrelang gut angenommen und 2011 durch Kendo ergänzt. Aus naheliegenden Gründen wurden die beiden Sportarten verschmolzen und die Abteilung bekam im Jahr 2013 die Bezeichnung „Asiatische Kampfkünste".

Die weiter steigende Zahl der Mitglieder und Übungsleiter sowie die damit anfallenden Verwaltungsarbeiten machten es notwendig, im Jahre 2002 eine Geschäftsstelle zu eröffnen. Auch die elektronischen Neuerungen wie das Internet machte sich der Verein zu Nutze und begann mit der Einrichtung einer Vereinshomepage, auf der aktuelle Informationen und Termine jedermann zugänglich sind.

Eine weitere Baumaßnahme, nämlich die Erstellung der städtischen Hohenzollernhalle, wirkte sich nachhaltig auf den Verein aus. Neben weiterer und verbesserter Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten, insbesondere für unsere Ballsportler, nahmen die Großveranstaltungen des Turnvereins zu. 2002 bewarb sich die Teakwondo-Abteilung um die Ausrichtung der Internationalen Deutschen Meisterschaften. Dieses Ereignis mit ca. 400 Teilnehmern aus dem In- und Ausland konnte in guter Zusammenarbeit aller Abteilungen und Sparten des TV reibungslos organisiert werden. Viele weitere Events wurden in den letzten Jahren nach Heilsbronn geholt, z.B. das Aktionswochenende des Turngaus Ansbach "Turnen, Fitness und Gesundheit" mit über 300 Teilnehmern, die Mittelfränkische Turngala, die Bayerischen Jugendmeisterschaften im Badminton mit 300 Aktiven und die Bayerischen Meisterschaften in Tanz und Rhythmischer Sportgymnastik mit ca. 500 Teilnehmern. Weiterhin sind die Show der dänischen „Flying Superkids" (2008, 2012) sowie das Badminton-Länderspiel zwischen Deutschland und Österreich in 2012 zu erwähnen.

Weitere Baumaßnahmen der jüngsten Zeit erweiterten das Vereinsangebot:

Die Handball-Abteilung stellte 2005 mit viel Engagement und Fleiß das Beach-Handballfeld fertig. Dadurch konnten die aktuellen Trendsportarten Beach-Handball und Beach-Volleyball in das Sportprogramm aufgenommen werden.

Im Jahr 2008 wurde ein als Lager genutzter Kellerraum in der Hohenzollernhalle vom Turnverein angemietet, zu einem tollen Fitnessraum ausgebaut, mit Licht- und Musikanlage, Spiegelwand und Lüftung versehen und schließlich mit Indoor-Bikes und weiteren Geräten ausgerüstet. Das neue Angebot FitnessBiking traf von Anfang an den Nerv der Zeit und erfreut sich großer Beliebtheit.

Aufgrund des stetigen Raumbedarfs wurde 2010 das Vereinshaus am Ketteldorfer Eck zu einer vollwertigen Trainingsstätte ausgebaut.

Im Jahr 2011 konnte ein gemeinsames Projekt mit der Realschule Heilsbronn realisiert werden, nämlich die gemeinsame Errichtung eines Kraftraums. Seitens der Schule wurde der Raum renoviert, der Verein stattete ihn dann mit 10 modernen Kraftgeräten aus. So kann der Kraftraum sowohl für den Schulsport als auch für den Vereinssport genutzt werden.

Zunehmende Verwaltungsarbeiten und beengte Raumverhältnisse führten Ende 2008 zur personellen Verstärkung der Vereinsgeschäftsstelle und zum Umzug in die neuen Räume in der Pfarrgasse 1a.

Rolf Fries

In den Jahren 2007 und 2009 erfolgte ein Generationswechsel im Vorstand. Zunächst übergab Willy Schmidt nach 38 Jahren als Schatzmeister des Vereins sein Amt, dann beendete auch Rolf Fries seine Aktivität als 1. Vorsitzender. Er übte dieses Amt länger als jeder Vorgänger aus, nämlich insgesamt 32 Jahre. Seit 2009 wird der Turnverein von Erich Heß geführt.