Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Chronik

Die 60´er

Im Jahr 1960 ging ein langgehegter Wunsch in Erfüllung. Es wurde die städtische Schulturnhalle an der Nürnberger Straße gebaut. Der Turnverein beteiligte sich mit 20 000 DM am Bau. Dadurch sicherte sich der Verein auch das Nutzungsrecht der Halle.

Das sportliche Leben wurde in den folgenden Jahrzehnten zunehmend von Hans Weber als Übungsleiter und Oberturnwart mitgeprägt. Es lag ihm viel daran, nicht nur den Sport, sondern auch die Geselligkeit zu pflegen. Darüber hinaus war er nach seiner Pensionierung noch bereit, neben den Vereinsturnstunden für die Volksschule Heilsbronn als Übungsleiter für Spiel und Sport tätig zu werden. Hans Weber war über Jahrzehnte hinweg „der Turnvater des Turnvereins Heilsbronn".

Maria Neumann
Seit 1964 ist das Mutter-und-Kind-Turnen zum Wohle der Mütter und ihrer Kleinkinder ein fester Bestandteil in der Vereinsarbeit. In diesem Zusammenhang muss eine Frau genannt werden, der nicht nur diese Initiative zu verdanken ist, Frau Maria Neumann. Ihr Idealismus, verbunden mit einer starken Persönlichkeit, machten sie zu einer Institution im Verein.

1964 fanden in Heilsbronn die Bayerischen Trampolin-Meisterschaften statt.

Im Jubiläumsjahr zur 70. Wiederkehr der Vereinsgründung konnten am 26. und 27. März 1966 die Bayerischen Kunstturn-Meisterschaften ausgerichtet werden. Ein Ereignis von großer Bedeutung.

1966 hatte sich eine Anzahl begeisterter Handballspieler zusammengefunden. Nach einigen Trainingsspielen wollten sie ihren Sport in geordnete Bahnen lenken und baten um die Aufnahme in den Turnverein. Im Januar 1967 erfolgte die Gründung der Handballabteilung und damit ein erweitertes sportliches Angebot.

Vereinsvorsitzende waren in dieser bewegten und aktiven Zeit von 1961 bis 66 Leo Beisser und von 1967 bis 72 Horst Wilfert.