Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Chronik der Kanuabteilung

 

17.6.1971 Bootstaufe am Weiterndorfer Weiher

Die erste Bootstaufe fand im Juni 1971 am Weiterndorfer Weiher statt, bei der acht Boote getauft wurden und etliche Paddler die Äquatortaufe erhielten. Ein Vereinsboot wurde auf den Namen „Unser Master“ nach dem Ehrengast, Dr. Sitzmann, benannt. Neptun persönlich war mit seiner Meerjungfrau anwesend und nahm die Taufen vor.

Bootstaufe 1971

Diese Veranstaltung war ein großer Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit der Kanuabteilung. Viele Heilsbronner fanden den Weg zum Weiher, um an diesem bisher einmaligen Event im Ort teilzunehmen. Anschließend hatten die Kinder Gelegenheit, auch mal im Boot mitzufahren. Für Verköstigung war gesorgt und so verlief der Nachmittag sehr erfolgreich
Am 20.6.1971 feierte der Turnverein 1896 Heilsbronn sein 75-jähriges Bestehen und veranstaltete für den Turngau Ansbach das 77. Gauturnfest. Die Kanuabteilung beteiligte sich am Festzug durch das Städtchen.

Vereins- und Gruppenfahrten 1971: Ammer, Donau, Inn, Main, Mosel, Püttlach, Saar, Ziller.

Durch rege Teilnahme an Lehrgängen und Trainingsfahrten konnten einige Paddler inzwischen auch schweres Wildwasser bewältigen (bis Wildwasser 5).
Der Verein besaß jetzt zwei Kunststoff-Einer und einen Zweier-Kanadier („Dicker“)
Nachdem Rupert Kohl aus beruflichen Gründen zurückgetreten war, wurde 1972 Martin Kohl, ausgebildeter Fahrtenleiter, zum neuen Wanderwart gewählt. In diesem Jahr fand eine große Vereinsfahrt mit 22 Paddlern und Gästen aus dem Turnrat auf der Donau (Flammende Donau) statt. Bei dieser Gelegenheit wurde auch der neue Zweier-Kanadier auf den Namen „Dicker“ getauft.

Konrad Schweigert hier mit Hans Weber, langjähriger Turnwart und Ehrenmitglied des Turnvereins

(Konrad Schweigert hier mit Hans Weber, langjähriger Turnwart und Ehrenmitglied des Turnvereins)

 

Tags: Kanu