Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Erste Bewährungsprobe mit Bravour bestanden

SG Kernfranken - HSG Lauf/Heroldsberg II 29:26 (14:12)

Die SG Kernfranken belohnt sich für ihre fantastische Mannschaftsleistung und geht aus dem Duell mit dem Vorjahresvizemeister Lauf/Heroldsberg II verdient mit 29:26 (14:12) als Sieger hervor.

Dass das Aufeinandertreffen mit der Reservemannschaft des Laufer Landesligateams ein positives Ende nehmen würde, war zu Beginn der Partie keinesfalls zu erwarten. Die in Vollbesetzung angereisten Gäste präsentierten sich wie erwartet stark: mit einer perfekten Chancenverwertung und einem kompakten Abwehrverbund machten sie den Kernfranken das Leben schwer (1:4). Die wiederum hatten, auch aufgrund eigener Unsicherheiten, Probleme, ihren Rhythmus zu finden. Mit Ablauf der 20.Spielminute gestaltete sich die Partie ausgeglichener und die Gastgeber ergriffen erst die Chance zum Ausgleich, anschließend sogar zur Halbzeitführung (14:12). SGK-Trainerin Wedrich nutzte die Pause, um ihren Spielern die Gelegenheit des Moments vor Augen zu führen und appellierte an den Teamgeist.

Die zweite Hälfte war auf beiden Seiten von handballtechnisch hohem Niveau und wusste die Zuschauer nicht nur wegen des letzendlichen 29:26-Heimsieges zu begeistern. Der Erfolg habe sich laut Wedrich aus verschiedenen Teilen zusammengesetzt. Zum einen habe Torwart Schmidt mit seinen Paraden und 4 gehaltenen Siebenmetern den Grundstein gelegt, auf dem ihre Spieler die hervorragende Umsetzung ihrer taktischen Vorgaben haben aufbauen können. Nach Hause gebracht wurden die zwei Punkte dann durch eine mannschaftliche Geschlossenheit, die es in den kommenden Partien zu wiederholen gelte.

SGK: Wattenbach, E.Schmidt; Kroll, Haspel, Gruber (3), Mayer (1), Riederer (1), Merkel (3), Göppner (3), Schuh (5/3), Neubauer (6/4), Schmidt (7), Wenzlik, Eschenbacher

Tags: Handball