Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Ehrenwerter Kampf beim Aufstiegsaspiranten

MTV Stadeln - SG Kernfranken 32:29 (15:14)

Zwar verlieren Bernd Hitzlers Kernfranken beim Topteam MTV Stadeln mit 32:29, können aber aufgrund der eindrucksvollen Leistung mit erhobenen Köpfen auf dieses Spiel zurückblicken.

"Nichts zu verlieren", hieß es, hätte man beim Favoriten aus Fürth. So war es im Interesse aller SGK-Akteure die trotz der vergangenen Niederlagen positive Stimmung auf das Feld mitzunehmen und mit voller Kraft dagegenzuhalten. Das gelang den Gästen so gut, dass sie die Gastgeber mit ihrem Einsatz regelrecht überrumpelten. In der Offensive bewiesen sie Konzentration und Zielstrebigkeit, sowie Zusammenhalt und Aggressivität in der Abwehr. In den ersten 8 Minuten konnten die Stadelner nur ein Mal erfolgreich abschließen, während der Angriff der Kernfranken bereits auf Hochtouren lief. Mit 4:8 und 8:12 lagen sie deutlich in Führung und zeigten eine bis dahin tadellose Vorstellung. Bedingt durch überhastete Abschlüsse der SGK und eine eigene taktische Auszeit fand Stadeln nunmehr mit jeder Minute besser ins Spiel. Die Gäste spielten zwar immer noch gut, allerdings setzte sich bis zur Halbzeit die Qualität der Stadelner durch und so lautete der Halbzeitstand 15:14.

Entschlossen, sich dem Verlauf nicht einfach fügen zu wollen, kamen die Lichtenauer und Heilsbronner aus der Kabine und krallten sich noch die ein oder andere Führung (18:19, 40.Minute). Allerdings hatte der Fight gegen den Favoriten einiges an Kräften gekostet. So nutzten die Stadelner clever den Verschleiß der Gäste mit der Tiefe ihrer Bank aus und setzten sich entscheidend von 23:22 auf 29:24 ab. Vom Oberwasser des MTV ließ man sich jedoch nicht erschrecken, sondern korrigierte das Ergebnis noch auf den angemessenen Entstand von 32:29. Auch wenn letztendlich die Überraschung der Kernfranken ausblieb, war das dennoch ein großartiges Spiel voller Kampf, Einsatz und Geschlossenheit.

SGK: E. Schmidt, Wattenbach; Kroll (3), Haspel (1), Gruber (3), Mayer (3), Göppner (6), Schuh (1), Neubauer (6/2), B. Schmidt (4), Eschenbacher (2), Moser

Tags: Handball