Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Angepeilte Punkte eingefahren

SG Kernfranken - Tuspo Nürnberg 30:21 (10:6)

Die SG Kernfranken siegt mit 30:21 gegen Tuspo Nürnberg und fährt vor allem dank ihrer geschlossenen Leistung zwei Punkte ein.

Auch ohne die gestandenen Kräfte Schmidt, Neubauer und Riederer legten die SGler von Beginn an ihren Spielplan offen auf den Tisch. Wurde vorher noch hoher Einsatz, Tempo und Biss als Schlüssel zum Sieg ausgelobt, präsentierten die Gastgeber vor allem in den Anfangsminuten genau diese Eigenschaften. Besonders erfolgreich bewies sich ihre geschlossene Abwehrreihe, die erst in der 22.Spielminute ihr drittes Gegentor hinnehmen musste. Ablenken darf dieser Teilerfolg jedoch nicht davon, dass im Eifer des Gefechts zu viele offensive und technische Fehler begangen wurden. Mag es am zu hohen Einsatz oder an der vorweihnachtlichen Geberlaune gelegen haben - durch eigene Unachtsam- und Nachlässigkeiten ließ man den komfortablen Vorsprung auf den relativ torarmen Halbzeitstand von 10:6 schrumpfen.

In Durchgang Zwei traten die Männer von Bernd Hitzler weiter geschlossen auf, neben ihren Hochphasen leider auch in den Tiefs. In den Minuten nach der Halbzeit wurde schnell und zielstrebig auf 22:12 erhöht, dann aber zu früh und unnötigerweise einen Gang zurückgeschalten, sodass die Nürnberger gegen Ende auf 26:21 herankamen. Aus der Perspektive der SGK waren die letzten Minuten sehr versöhnlich, in denen kein Gegentor mehr zugelassen wurde und man selbst das Endergebnis auf 30:21 korrigieren konnte.

SGK: Geiselseder-Wörlein, Wattenbach; Kroll (3), Haspel (5/3), Gruber (2), Mayer, Göppner (4/1), Schuh (4/1), Schmidt (4), Blättler (5/3), Eschenbacher (1), Moser (2)

Tags: Handball