Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Kein Sieger im Topspiel

SG Kernfranken - Post SV Nürnberg 28:28 (16:14)

Im Topduell des fünften Spieltags teilen sich die SG Kernfranken und der Post SV Nürnberg mit einem leistungsgerechten 28:28-Unentschieden die Punkte und boten den Zuschauern dabei eine ansprechende Unterhaltung.

Dass beide Teams mit hohen Ansprüchen in diese Partie starteten, war vorherzusehen und trat auch so ein. Bernd Hitzlers SG'ler setzten sich zum Ziel mit Mut, Wille und Ausdauer den Platz an der Sonne zu verteidigen, während die junge, dynamische Truppe aus Nürnberg unter Beweis stellen wollte, dass auch mit ihnen unter den ersten Plätzen zu rechnen ist. Dementsprechend ausgeglichen gestalteten sich die ersten 10 Spielminuten, bis die Gastgeber das Tempo anzogen und sich einen kleinen, aber zu dem Zeitpunkt verdienten Vorsprung erarbeiten konnten (11:8, 15:12). Der Halbzeitstand von 16:14 spiegelt passend die leichte Oberhand der Kernfranken wider. Auch im zweiten Durchgang war das Bild zunächst unverändert und beide Mannschaften spielten auf gleich starkem Niveau Handball. Doch wo in der ersten Halbzeit noch die SG etwas davonzog, waren es nun die Gäste, die innerhalb kurzer Zeit ein 22:19 in ein 23:25 zu ihren Gunsten drehen konnten. Erst nach ein paar Minuten im Hintertreffen fanden die Lichtenauer und Heilsbronner wieder Zugriff in der Abwehr wie im Angriff und konnten zum 28:28 ausgleichen. In einer nervenaufreibenden Schlussminute hatten beide Mannschaften die Möglichkeit das Spiel für sich zu entscheiden, welche aber jeweils ausgelassen wurde. Folgerichtig trennen sich die Kernfranken und der Post SV mit einem Remis von hohem Niveau.

SG: Geiselseder-Wörlein, E.Schmidt; Gruber (3), Mayer (1), Riederer (2), Göppner (4), Schuh (4/1), Neubauer (5/1), B.Schmidt (5), Blättler (4), Eschenbacher, Moser

Tags: Handball