Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Kernfranken bezwingt Schwergewicht

Mit 31:26 gewinnt die SG Kernfranken gegen die HG Zirndorf und grüßt in der noch jungen Saison weiterhin von der Spitze.

Von Anfang an war klar, dass, wollte man den "Brocken" Zirndorf überwinden, alles stimmen musste - von der Laufbereitschaft, über den Siegeswillen, bis hin zu sicheren Abschlüssen. So stellte Trainer Hitzler seine SG hervorragend auf die körperlich deutlich überlegenen Zirndorfer ein und appellierte vor allem an die Gier auf den Sieg in jedem einzelnen. Während die Kernfranken in den ersten Minuten noch auf der Suche nach Lücken im gegnerischen Abwehrblock waren, fanden die Gäste schnell ins Spiel und setzten sich mit 1:3 ab. Allerdings dauerte es nicht lange bis ebenfalls die Lichtenauer und Heilsbronner ihr Visier eingestellt hatten und voll in der Partie waren. Fortan entwickelte sich ein ebenbürtiger Schlagabtausch, der über die Spielstände 6:6 und 9:9 in einer 15:12-Führung für die Hausherren resultierte. Diese war hauptsächlich der Leistung der beiden SGK-Torhüter und der vor ihnen postierten Abwehrreihe zu verdanken, welche in vorbildlicher Teamarbeit den Zirndorfern das Leben sichtlich schwer machten.

Abschütteln ließen sich die Gäste jedoch nicht, wie der schnelle 15:15 Ausgleich nach der Pause zeigt. Und obwohl sich beide Mannschaften weiterhin auf Augenhöhe begegneten (19:19, 22:22), legte die SGK in der Schlussviertelstunde genau den vom Trainer geforderten Siegeswillen an den Tag: von einer starken und fokussierten Abwehr ging der Impuls auf den konzentrierten und abgeklärten Angriff über und man setzte sich letztendlich uneinholbar auf 26:22 ab. Das 31:26-Endergebnis spiegelt das Zusammenspiel aus mannschaftlicher Ge- und Entschlossenheit und dem Rückhalt von 200 Fans sowie der Stadtkapelle Heilsbronn perfekt wider.

SGK: Geiselseder-Wörlein, E.Schmidt; Kroll, Gruber (6), Mayer (3), Riederer (2), Göppner, Schuh, Neubauer (12/4), B.Schmidt (4/1), Blättler, Eschenbacher (1), Ebeling, Moser (3)

Tags: Handball