Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Kernfranken enführt zwei Punkte beim Zweiten

SG Schwabach/Roth - SG Kernfranken 31:39 (14:18)

Unter Co-Trainerin Cordula Wedrich, die für den verhinderten Bernd Hitzler übernahm, bezwang die SG Kernfranken im Auswärtsspiel den Tabellenzweiten Schwabach/Roth auf dominante Art und Weise mit 39:31 und präsentierte sich weiterhin im Aufwind.

Von Anfang an legten die Lichtenauer und Heilsbronner eine so große Entschlossenheit an den Tag, dass viele in der Goldschlägerhalle gar nicht so schnell schauen konnten, da hatten die Gäste bereits das Heft in die Hand genommen und sich auf 2:7 abgesetzt. In der Folgezeit fand Schwabach besser ins Spiel, wusste sich auch durch die gegnerischen Reihen zu spielen, schaffte es aber nur bedingt den Abstand zu verkürzen. Auch wenn sich die Männer von Trainerin Wedrich nun phasenweise etwas schwer taten die Passstafetten der heimischen SG zu unterbinden, hatten sie dafür im Angriff ein ums andere Mal eine passende Antwort parat. Auch als im zweiten Durchgang der Vorsprung nur noch 3 Tore betrug und immer wieder Spieler der SG Kernfranken durch Manndeckung aus dem Offensivspiel genommen wurden, verlor man nicht den Kopf. Angeführt vom erfahrenen Riederer (9 Tore) nutzten die Gäste die sich ihnen gebotenen Räume und zogen über die Spielstände 15:20 und 23:30 uneinholbar davon. Egal ob es Anfeuerungen von der Bank oder eindrucksvolle Aktionen auf dem Feld waren - dass die SG Kernfranken den zweiten Sieg in Folge einfahren konnte, lag letztendlich an ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit.

SG: Geiselseder-Wörlein, Wattenbach; B.Schmidt (3), Kroll (1), Haspel (1), Riederer (9), Merkel (2), Göppner (11/7), Schuh (3/1), Neubauer (4/1), Blättler (2), Eschenbacher (2), Schüller, Moser (1)

Tags: Handball