Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Final-Four wir kommen!

Am späten Dienstagabend stand das Bezirkspokal-Viertelfinale gegen den TSV Altenfurt an. Gegen den siebten der Bezirksliga musste man krankheits- und arbeitsbedingt auf Andreas Kutz, Andreas Ermlich und Benny Schmidt verzichten, die durch Spieler der A-Jugend und der Zweiten ergänzt wurden.

Bis zur fünften Spielminute sahen die knapp 50 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel (3:3), bis sich im Heilsbronner Spiel Nervosität breit machte. Diese Phase nutzten die Gäste und konnten sich auf 3:10 absetzten (15. Minute). In den zweiten 15 Minuten der ersten Hälfte hatte sich die Defensive der Klosterstädter besser auf den Gegner eingestellt, und verkürzten den Rückstand bis zur Pause auf 10:13.

In der zweiten Halbzeit stellte Coach Roland Nixdorf auf eine offensivere Abwehrformation um, die die Altenfurter vor ziemliche Probleme stellte. So kämpfte sich die Mannschaft Tor um Tor näher an den Ausgleich heran, den man dann auch endlich beim 20:20 schaffte (55. Minute). Die letzten fünf Minuten waren dann an Spannung nicht mehr zu überbieten. Mit dem 23:22 gingen die Gastgeber erstmals seit dem 2:1 wieder in Führung, die aber durch individuelle Fehler sofort wieder verspielt wurde (23:24). Durch eine bärenstarke Abwehr konnten aber nochmals zwei Ballgewinne für die Heimmannschaft verbucht werden und das Spiel wurde sensationell mit 25:24 gewonnen.

Spieler TVH: E. Schmidt, Frei; Bruckner (3), Kroll (1), Schmid, Miethsam, Eschenbacher (7), Moser (2), Nölp, Achneck (1), Schuh (10/4), Rößl, Schüller (1), Pees

TSV Altenfurt: Rücke; Hühn (2), Gradl (1), Reichert, Burckhardt, Schulz (2), Biehler (2), Küster (5/3), Scheelkopf (4), Kretschmar (8)

Tags: Handball