Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Kärwa Heimspiel

TV Heilsbronn I – SV Rednitzhembach 37:15 (18:8)

Am Kärwa-Samstag hatte die 1. Männermannschaft des TVH um 19:00 Uhr ihr erstes Heimspiel in der Hohenzollernhalle. Die circa 150 Zuschauer sahen zu Beginn der Partie eine Heimmannschaft, die auf jeden Fall einen Sieg wollte.

Nach vier Minuten stand es für die Heilsbronner schon 6:0. Bei einem Stand von 9:2 nahm der Gegner das erste Mal ein Timeout. Der SV wechselte jetzt den Torwart und das zeigte in der ersten Halbzeit Wirkung für die Spieler von Trainer Roland Nixdorf. Der neue Hembacher Keeper machte es dem TVH nicht so leicht. Doch durch ihr schnelles Angriffsspiel und eine konsequente Abwehr konnte die Heimmannschaft mit einem zehn Tore Vorsprung in die verdiente Halbzeitpause.

Der Beginn der zweiten Halbzeit war noch ausgeglichen. Doch der TVH hatte mit seinen 14 Spielern so viele gute Spieler im Spielbetrieb, dass die Kondition zu keiner Zeit nachgelassen hat. In den letzten 15 Minuten legten die Heilsbronner nochmal einen 9:0 Lauf hin, der den Sieg mehr wie sicher machte. Die beiden Torhüter Erik Schmidt und Joshua Frey hatten in diesem Match eine Quote von deutlich über 50 Prozent an gehaltenen Würfen. Als sehr treffsicher galt bei diesem Spiel der „Rückraumbomber“ Max Eschenbacher, der mit zehn Treffern der beste Torschütze des TVH war. Mit 22 Toren Differenz gewannen die Heilsbronner ihr „Kärwa-Heimspiel“ und konnten sich im Anschluss die eine oder andere Maß auf der Kärwa genehmigen.

Spieler: Erik Schmidt (TW); Joshua Frey (TW); Thomas Moser (1); Kevin Kroll (5); Jonas Schuh (5/2); Max Eschenbacher (10); Tobias Nölp (2); Andreas Ermlich; Jörg Niemczyk; Andreas Düngfelder (5); Andreas Kutz (1/1); Stefan Schmid (2); Benjamin Miethsam (4); Christian Schüller (2)

Tags: Handball