Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Eine am Ende doch gerechte Punkteteilung

JSG Fürther Land – TV Heilsbronn 26:26 (14:15)

Auch wenn dem TVH am Ende durch eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters der Sieg verwehrt wurde – Felix Spanner erzielte 10 Sekunden vor Ende ein reguläres Tor – können die Trainer doch von einem gerechten Unentschieden sprechen.

Nach dem Sieg gegen Lohr stimmte auch gegen die JSG Fürther Land die Einstellung der „Klösterer“. Auch wenn die Deckung nicht unbedingt den besten Tag erwischte, der Rückraum der Gastgeber erzielte alleine 21 Treffer, wurde doch immer gekämpft und dagegen gehalten.

Im ersten Abschnitt war der TVH dreimal mit zwei Toren in Front, ließ aber ähnlich wie in der zweiten Hälfte viele „Hundertprozentige“ liegen. Nach einem 14:15 Halbzeitstand versuchte man in der Abwehr kompakter zu stehen, was besser gelang.

Bis zum 23:23 konnte sich kein Team absetzen, dann ging der TVH mit 25:23 in Führung und hatte bei Ballbesitz zwei sehr gute Chancen, um die Begnung zu entscheiden. Leider wurde zu überhastet agiert und am Ende wurden die jungen Heilsbronner leider um den Sieg gebracht. Sehr gut funktionierte dieses mal der Rückraum mit Luca Colosimo, Julian Reindl und Felix Spanner, die zusammen 20 Tore erzielten. Alle eingesetzten Spieler zeigten, dass der TVH in der ÜBOL mithalten kann.

Spieler: Jens Schemmel, Lorenz Christofori (beide Tor); Luca Colosimo (9), Julian Reindl (7), Felix Spanner (4), Benjamin Croner (3), Daniel Stützer (2), Dennis Schwab (1), Long Le Hong, Max Kempf, Tim Zöllner, Moritz Brenndörfer, Kai Pflieger

Tags: Handball