Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Erste Runde zur Landesligaqualifikation

In der ersten Runde zur Landesligaqualifikation musste die A-Jugend in Hersbruck antreten. Nach zwei Testspielen wussten die Trainer noch nicht so recht wo die neuvormierte Mannschaft steht.

Im ersten Spiel standen uns die TV Coburg-Neuses gegenüber. Die Jungs legten los wie die Feuerwehr. Nach 5 Minuten führte man klar mit 7:1 Toren. Die Coburger wussten nicht was Ihnen geschah. Nach einer Ausszeit der TV´ler erfolgte ein Bruch, der nicht nachvollziebar war. Tor um Tor konnten diese aufholen und zur Halbzeit stand es 9:8 für die JSG. In der Halbzeit gab es klare Worte der Trainer. Eine Niederlage wäre gegen solch einen Gegner blamabel. Die Jungs nahmen die Worte ernst und festigten sich wieder. Mitte der zweiten Halbzeit führte man klar mit 18:13 Toren. Diesen Vorsprung gab man nicht mehr ab, baute diesen aus und gewann letztendlich doch klar mit 22:13 Toren.

Im zweiten Spiel kam es zum Derby gegen die TSV Rothenburg. Diese waren uns körperlich wie auch spielerisch überlegen. Die Jungs konnten somit nur über Kampf entgegen treten. In der ersten Halbzeit kam es zum offenen Schlagabtausch. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Zur Halbzeit stand es dann 7:6 für den TSV. Den Begin der zweiten Halbzeit verschlief man leider. Die Rothenburger setzten sich mit 8:13 ab. Bei einer Spielzeit von 2x15 Minuten war dies schwer aufzuholen. Doch die Jungs kämpften und verkürzten auf 11:13 Toren. Leider kostete dieses aufholen viel Kraft. Der TSV nutzte seine Chancen und gewann mit 13:15 Toren. Diese Niederlage war unnötig. Es wäre bei einer besseren Chancenauswertung und die doch hohe Anzahl an technischen Fehlern mehr möglich gewesen.

Im dritten Spiel trat man gegen den TV Münchberg an. Wollten die Jungs weiterhin in der Landesligaquali mitwirken, musste dieses Spiel gewonnen werden. Die Münchberger waren bis dahin sieglos und sollten doch klar beherrscht werden. So war es auch. Bis zur Halbzeit lag man doch klar mit 8:2 Toren vorn. Der Vorsprung wurde gehalten und noch ausgebaut. Endstand war hier 16:8. Somit war nach diesem Sieg die Landesligaquali unter Dach und Fach.

Im letzten Spiel trat man gegen den Gastgeber an. Hier ging es noch um den zweiten Platz. Beiden Mannschaften war der Kräfteverschleiß anzumerken. Jeder schnelle Schritt tat weh. Zur Halbzeit führte man mit 10.8 Toren. Diesen Vorsprung mit zweit Toren konnte man bis 1 Minute vor Schluss halten. Eine klare Torchance ließ man aus. Im Gegenzug viel das 15:14. 30 Sekunden waren noch zu spielen. Durch einen technischen Fehler kamen die Hersbrucker nochmals in Ballbesitz und konnten dieses zum 15:15 nutzten. War leider unnötig.

Wegen einem mehr erzielten Tor belegten die JSG den zweiten Tabellenplatz. Einen ist auf jeden Fall klar. Es gibt noch Potential nach oben. Am 13.5. geht es dann in die zweite Runde.

Eingesetzte Spieler: Marvin Winkler, Max Scheuerlein (Tor), Aziz Altwish 32/9, Christian Wattenbach 10/2, Daniel Bidmann 8, Daniel Gaud 6, Andy Ebeling, Daniel Braun je 3, Justin Bui 2, Maxi Krieg 1, Daniel Roth, Lucas Späth.

Tags: Handball