Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Niederlage im Spitzenspiel

Post SV Nürnberg - JSG Kernfranken 34:27 (19:15)

Am 5.2. kam es zum Spitzenspiel in der Landesliga zwischen der Post SV Nürnberg und unseren Jungs. Hätte vor der Saison jemand gesagt das wir ein Gippeltreffen erster gegen den zweiten in der Landesliga hätten, hätte wohl darüber nur geschmunzelt. Es war aber so.

Im Hinspiel konnte man die Postler lange ärgern. An diesem Tag schaute es aber zu Begin der ersten Halbzeit anders aus. Der Gastgeber spielte konsequent seine Klasse aus und legte los wie die Feuerwehr. Schnell lag man mit 1:6 Toren im Hintertreffen. Die Abwehr verstand es in keinster weise den Rückraum zu stoppen. Nach einer Auszeit und klärenden Worten der Trainer fingen sich die Jungs langsam. Man konnte Tor für Tor aufholen und nach 20 Minuten lag man gar mit 12:11 Toren in Front. Leider hielt diese Phase nur kurz an und man verfiel in den alten Trott. Die Postler fingen sich wieder und konnten das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 19:15 ausbauen.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Die Gastgeber hatten ein 5:0 Lauf. Das Spiel war wohl gelaufen. Hätte man sich nicht zu diesem Zeitpunkt zusammen gerauft, hätte es wohl ein böses erwachen gegeben. Die Jungs rissen sich zusammen. Das Spiel wurde ausgeglichener gestaltet. Am Ende ging das Spiel verdient mit 34:27 Toren verloren.

Hätte man die ersten zehn Miunten der ersten und zweiten Halbzeit nicht verschlafen und wäre Aziz körperlich auf voller Höhe gewesen, hätte man das Ergebnis mit Sicherheit anders gestalten können. Erfreulich war nach langer Krankeitspause die Rückkehr von Lucas Späth mit sechs Toren. Aber auch ihm merkte man den Trainingsrückstand an.

Am 12.02. kommt es nun Spiel zweiter gegen den dritten von der SG Auerbach/Pegnitz. Anpiff ist um 16.00 Uhr in der Realschulturnhalle.

Spieler: Jannik Buchmann, Max Scheuerlein (Tor), Lucas Späth 6, Aziz Altwish 5, Marius Reindl und
Jonny Thiemann je 4, Benny Schmidt 3/1, Kilian Probst 2, Danny Gaud, Christian Wattenbach, Hannes Schell je 1,
Danny Bidmann, Christian Jäger

Tags: Handball