Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Erste Minus-Punkte auf dem Konto

TSV Wendelstein II - SG Kernfranken 22:17 (11:9)

Nach der zuletzt schwachen Leistung gegen TV Bad Windsheim, wollten sich die Damen der SG Kernfranken in diesem Spiel deutlich steigern und den Spitzenplatz verteidigen. Allen war klar, dass ein ähnliches Ergebnis wie im Hinspiel, wo der TSV Wendelstein II noch ersatzgeschwächt mit 33:16 vom Platz gefegt wurde, sicherlich nicht wieder erzielt werden könnte. Aber dass man so große Probleme bekommen würde, hätte natürlich auch niemand gedacht. Dabei zeigte sich bereits früh, dass die Gastgeberinnen maximal motiviert und gut vorbereitet in die Partie starteten. Von Beginn an war es ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch dominiert von einer hervorragenden Torfrau des TSV Wendelstein II. Mit ihrem herausragenden Stellungsspiel brachte sie die Gäste an den Rand der Verzweiflung. Auch schön raus gespielte Torchancen, 7m sowie freie Würfe von den Außenpositionen und beim Konter parierte sie cool und souverän. So zog eine einzige Spielerin den Damen der SG Kernfranken den Zahn. Lediglich von Linksaußen und vom Kreis hatten Sophia Moser und Franziska Wagner gute Szenen. Vereinzelt auch Toni Eschenbacher und Anja Hummel aus dem Rückraum.

Insgesamt enttäuschten die Damen jedoch trotz eines kurzen Zwischenspurts zu Beginn der zweiten Halbzeit, wo sie das erste und einzige Mal mit 3 Toren in Führung gingen. Danach blieben sie jedoch für 15 Minuten torlos und verloren letztendlich unverdient deutlich mit 17:22. Nun gilt es schnell den Kopf wieder frei zu kriegen, die beiden letzten Spiele abzuhaken und den Blick nach vorne zu richten. Mit neuem Schwung sollten die letzten drei Spiele konzentriert angegangen werden, damit die Saison, die so gut begonnen hat, noch erfolgreich zu Ende geht.

Für die SG Kernfranken spielten: Johanna Dürnhöfer und Marion Schürmer im Tor, Antonia Eschenbacher (2), Sophia Moser (6), Melanie Rother (2), Katja Marthold (1), Daniela Schüller, Anja Hummel (4/1), Gabriele Pees (1), Andrea Ruske, Sibylle Scheiderer, Franziska Wagner (1)

Tags: Handball