Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Erfolgreicher Saisonstart

TV Bad Windsheim – SG Kernfranken 21:27 (11:13)

Nach der langen Sommerpause und vielversprechenden Trainingsspielen in den letzten Wochen konnten es die Damen der SG Kernfranken kaum mehr erwarten in die neue Runde zu starten. Die Mädels um das Trainergespann Konrad Moser und Ulrich Schmidt, machten sich dafür auf den Weg nach Bad Windsheim.

Bei strahlendem Sonnenschein war es aber schließlich doch schwer, die erste Aufregung abzulegen. Überhastete Abschlüsse, Ballunsicherheiten und ungewohnte Schwächen in der Abwehr vor allem auf den Außenpositionen spiegelten diese Nervosität wider. Insbesondere die quirlige Linksaußenspielerin der Bad Windsheimerinnen, die in der zweiten Halbzeit auch im Rückraum eingesetzt wurde, sorgte für einigen Wirbel und unglückliche Aktionen in der Abwehr der SG Kernfranken. So hatte Gabi Pees bereits in der 5. Spielminute das Nachsehen gegen sie und musste ohne Gelbverwarnung direkt für 2 Minuten auf die Bank. Ausgeglichen gestaltete sich die erste Halbzeit, in der sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe begegneten.

In der zweiten Hälfte rotierte das Trainergespann die Aufstellung, hier zahlte sich der ausgeglichene Kader der SG-Damen aus. Auch ein Torwartwechsel sorgte für frischen Wind. Zudem nahm die Kraft der Gastgeberinnen zusehends ab, so dass es schließlich ab der 40. Minute gelang, den Vorsprung nach und nach auszubauen. Während sich die Damen der SG Kernfranken attraktive Chancen aus Spielzügen erspielten und wuchtige Bälle aus der 2. Reihe trafen, blieben die Gastgeberinnen lediglich mit 7m-Aktionen im Spiel. Am Ende siegten die Damen der SG Kernfranken deutlich, ungefährdet und in Summe verdient mit 27:21. Nun gilt es, den Aufwind mit ins nächste Spiel zu nehmen, wo ihnen beim Highlight der Saison, dem legendären Kerwa-Heimspiel, die noch unbekannte TSV Wendelstein II gegenüber steht.

Für die SG Kernfranken spielten: Johanna Dürnhöfer und Susanna Schürmer im Tor, Michaela Kukuk (2), Antonia Eschenbacher (6), Sophia Moser (6/1), Melanie Rother (4), Vanessa Bürkel, Franziska Wagner (1), Katja Marthold, Daniela Schüller (1), Gabriele Pees (2), Anja Hummel (5/3).

Tags: Handball