Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Gelungener Start ins neue Jahr

SG Kernfranken – TSV Altenberg II 21:14 (14:4)

Gegen den TSV Altenberg II starteten die Damen der SG Kernfranken zu Hause ins neue Jahr. Nach den enttäuschenden Vorstellungen der letzten beiden Spiele vor Weihnachten wollten die Damen nun wieder eine bessere Vorstellung abliefern.

Von Beginn an konzentriert fand man schnell ins Spiel, so dass sich die Damen um Spielmacherin Katja Marthold sehr schöne Feldtore vor allem mit platzierten Würfen aus dem Rückraum erspielten. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang auch das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff besser und man konnte das Tempo der Partie etwas steigern. Tor um Tor zogen die Gastgeberinnen somit zum Halbzeitstand von 14:4 davon.

Für Furore sorgte der TSV Altenberg bereits in der ersten Minute der zweiten Hälfte. Zwar mit Unterzahl in die Pause gegangen standen beim Anwurf 7 Spielerinnen auf dem Feld, was auffiel, als die 2-Minuten-Bestrafte ein Tor erzielte. Leider gelang es nicht, den Schwung und die Spiellaune aus der ersten Halbzeit in die zweite Hälfte mitzunehmen. Erst nach 9 Minuten erzielte Toni Eschenbacher das erste Tor für die Gastgeberinnen. Auch die Abwehrleistung wackelte, insbesondere das Zusammenspiel in der Mitte um den Mittelblock Pees/Scheiderer war nicht optimal, was den Kreisläuferinnen der Gäste zu viel Freiraum gab. Einige umstrittene Schiedsrichterentscheidungen verunsicherten zusätzlich. Der sicher geglaubte 10-Tore-Vorsprung schmolz dahin. Nach einer taktischen Auszeit gelang es Trainer Konrad Moser, seine Spielerinnen wieder wach zu rütteln.Danach stand die Abwehr konzentrierter und man ließ nur noch ein Gegentor zu. Schließlich verwandelte Anja Hummel einen 7 Meter zum 21:14 Entstand. Am 3.2.2018 empfangen die Damen den Tabellenführer vom MTV Stadeln II, der bisher ungeschlagen das Feld anführt. Dann wird eine maximal gute Leistung nötig sein, um die deutliche Niederlage vom Hinspiel wettzumachen.

Für die SG Kernfranken spielten: Johanna Dürnhöfer und Susanna Schürmer im Tor, Laura Miethsam, Michaela Kubuk (2), Antonia Eschenbacher (1), Gabriele Pees (3), Sophia Moser (3), Melanie Rother (6/2), Sibylle Scheiderer, Andrea Ruske, Vanessa Bürkel (1), Katja Marthold (2), Anja Hummel (2/1), Daniela Schüller (1/1)

Tags: Handball