Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

SGK Damen ohne Team- und Kampfgeist

SG Kernfranken – TV Büchenbach 6:16 (3:7)

Bei dichtem Schneetreiben machten sich die Damen der SG Kernfranken auf den Weg nach Büchenbach. Nachdem das Heimspiel knapp gewonnen wurde und man die letzten Spiele eine deutliche Leistungssteigerung erkannte, rechnete man sich gute Chancen auf den Sieg aus. Schnell wurden die Damen eines Besseren belehrt.

Fahrig und unkonzentriert startete man ins Spiel. Die ein oder andere schien gedanklich noch auf der Weihnachtsfeier, die am Abend zuvor stattfand. Nach 10 Minuten lag man bereits 3:0 hinten, ehe Sophia Moser in der 12. Minuten ihr erster Treffer gelang. Zuvor scheiterten die Damen bereits mehrfach frei vorm Tor an der großartigen Torhüterin der Gastgeberinnen. Auch Spielmacherin und Top-Scorerin Sarah Schmeida bekam die Abwehr nicht in den Griff. Der Halbzeitstand von 7:3 spricht Bände: Abwehr ok. Angriff desaströs.

Einfallslos und frustriert agierten die Gäste in der zweiten Halbzeit. Trotz der deutlichen Ansprache in der Halbzeit von Trainer Konrad Moser, gelang es nicht das Ruder rumzureißen. Nichts war mehr zu erkennen vom bisher so oft bejubelten Team- und Kampfgeist. Die gegnerische Torfrau brachte die Werferinnen der SG Kernfranken schier zum Verzweifeln. Allerdings kann man natürlich mit Behäbigkeit und Unkonzentriertheit kein Spiel gewinnen, so dass sie sich erneut verdient geschlagen geben mussten. Nun gehen die Damen mit zuletzt zwei Niederlagen in Folge in die Winterpause. Hier gilt es nun neuen Mut und Spielfreude zu fassen, wenn es nach der Winterpause gilt, daheim gegen den TSV Altenberg II ins neue Jahr zu starten.

Tags: Handball