Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Verdienter Heimsieg

SG Kernfranken – SV Rednitzhembach 29:17 (15:11)

Mit dem SV Rednitzhembach erwarteten die Damen der SG Kernfranken einen bekannten Gegner. Ausgeglichen startete das Spiel, als ob man sich erst aneinander ran tasten wollte. Vor allem eine verschlafene Abwehrleistung der Gastgeberinnen in den ersten Minuten brachte die Gäste zu Beginn ins Spiel. Im Angriff konnte der Rückraum um Melanie Rother und Katja Marthold zwar phasenweise überzeugen, die letzte Konsequenz in Angriff und Abwehr ließ man aber vermissen. Nach den ersten 20 min wachten die Damen auf und es gelang ihnen schließlich, sich von Angriff zu Angriff zu steigern und sich konsequent abzusetzen. Den Halbzeitstand von 15:11 setzte Sophia Moser.

Hochmotiviert starteten die Damen um Trainer Konrad Moser in die zweite Hälfte. Wie entfesselt, als ob sie in der Kabine an Konnis Zaubertrank genascht hätten, gingen sie auf Torejagd. Plötzlich gelang im Angriff fast alles und das schnelle Spiel nach vorne konnte gut umgesetzt werden. Hier zeigte sich die Stärke der Gastgeberinnen: Sie verfügen über einen großen Kader und konnten in der zweiten Hälfte das Tempo halten und bis zum Schluss Gas geben. Verdient gewannen sie das Spiel mit 29:17. Gefestigt im Mittelfeld der Liga reisen die Damen beim nächsten Spieltag zur DJK Eibach nach Nürnberg.

Spielerinnen: Johanna Dürnhöfer und Susanna Schürmer im Tor, Sina Reichel, Michaela Kukuk, Antonia Eschenbacher (4), Sabrina Düngfelder, Sophia Moser (7/3), Melanie Rother (8/1), Sibylle Scheiderer (1), Stephanie Benyr (1), Vanessa Bürkel, Franziska Wagner (1), Katja Marthold (4), Daniela Schüller (3).

Tags: Handball