Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Erst in der 2. Halbzeit richtig aufgewacht

HC Neustadt /Aisch - SG Kernfranken 18:28 (10:14)

Am Wochenende trafen die Damen als Gast das Rückrundenspiel gegen die HC-Neustädterinnnen an. Obwohl das erste Spiel deutlich gewonnen wurde, warnten die Trainer, dieses Aufeinandertreffen nicht zu unterschätzen.

Leider startete die erste Halbzeit miserabel. Die Abwehr bot viel zu viele Lücken und im Angriff machten sich die SG ́lerinnen durch Ballverluste und Fehlpässe das Leben unnötig schwer. Zehn Minuten vor Halbzeitpause nahm das Spiel dann eine Wendung und konzentrierter sowie abschlusssicherer gingen sie mit 10:14 in Pause. Trainer Schmidt und Moser riefen das letzte Spiel gegen Stadeln in Erinnerung - mit Konzentration, Tempo und Kampfgeist sollte die zweite Hälfte neu gestartet werden. Und endlich lief es! Die Abwehr stand bombenmäßig, so dass die Gegnerinnen oft nicht wussten, wohin mit dem Ball. Johanna Dürnhofer hielt 15 Minuten lang ihren Kasten sauber. Heraus gespielte Bälle mit schönem Kontern von Sophia Moser, Michaela Kukuk, Laura Hofmockel und Melanie Rother funktionierten wieder einwandfrei. Die Anspiele an den Kreis gelangen auch, diese wurden von Franziska Wagner und Katja Marthold sicher verwandelt. Die Damen setzen sich gut ab und gewannen mit 18:28.

Am Mittwoch, den 12.02.20 um 19:30 Uhr empfangen die Damen der SG Kernfranken in der Realschulhalle Heilsbronn die Damen des TSV Altenberg im Bezirkspokal-Viertelfinale. Es geht um den Einzug ins Final Four. Viele lautstarke Fans sind wünschenswert und sehr willkommen.

Für die SG Kernfranken spielten: Johanna Dürnhöfer und Denise Meierhöfer im Tor, Laura Hofmockel (6/1), Michaela Kukuk (3), Antonia Eschenbacher, Sophia Moser (4), Melanie Rother (9), Anja Deffner, Johanna Engelhardt, Franziska Wagner (4), Katja Marthold (2)

Tags: Handball