Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Chronik

 

1998/1999

Für die Hallensaison 97/98 wurden 9 Mannschaften gemeldet.

Die männl. A-Jugend hat sich mit ihrem Trainer Roland Nixdorf in der Bezirksliga sehr gut verkauft. Einige der A-Jugendspieler wurden ja bereits bei den Männern fest eingesetzt. Erneuter Kreismeister wurde die männl. C-Jugend mit Trainer Helmut Riederer.

Die von Ulrich Schmidt trainierten Damen belegten in der Kreisliga Platz 3. Die 1. Männermannschaft ist von der Bezirksliga in die Kreisliga A abgestiegen.

In der Sommerrunde 1998 spielten 7 Mannschaften um Punkte. Am erfolgreichsten war die männl. B-Jugend. Sie wurde Vizemeister und konnte sich somit für die Bezirksliga qualifizieren. Das neu gesteckte Ziel Bayerische Oberliga wurde leider beim Qualifikationsturnier in Fürth knapp verfehlt. Bei einem Turnier in Karlsruhe belegte sie unter 24 Mannschaften den 3. Platz.

Nach langer Zeit stand wieder einmal ein Vereinsausflug auf dem Programm. Es ging nach Oberstdorf mit Durchwanderung der Breitachklamm und Besichtigung der Skiflugschanze.

In der Hallensaison 98/99 waren 10 Mannschaften im Einsatz. Erfreulich ist die Bezirksliga Meisterschaft der männl. B-Jugend. Die Jungs wurden mit ihrem Trainer Roland Nixdorf zum Essen in die Pizzeria eingeladen. Die Mannschaft wurde vom 1. Bürgermeister der Stadt Heilsbronn, Walter Träger, geehrt. Leider beendete Roland Nixdorf seine Trainertätigkeit in Heilsbronn. Als neuen Trainer konnten wir aber mit Karl Albrecht einen mehr als würdigen Nachfolger reaktivieren. Nach Rundenschluss beendete auch Helmut Riederer seine Trainertätigkeit. Ab Mai übernahm Herbert Gerbing das Training bei den Männern.

Die Damen kamen in der Kreisliga A auf Platz 3 und qualifizierten sich damit für die Bezirksliga. Die Männer haben den direkten Aufstieg in die neu gegründete Bezirksoberliga verpasst.

Die Männer und Damen nahmen am BHV-Pokal-Wettbewerb teil, allerdings mit mäßigem Erfolg.

Im Jahr 1999 fand in Bayern eine Strukturreform statt. Sämtliche Kreise wurden aufgelöst und auf 8 Bezirke zugeordnet. Der neue Bezirk 3 Mittelfranken setzt sich nun zusammen aus den ehemaligen Kreisen Nürnberg-Fürth-Schwabach und Mittelfranken-West.

Für die Sommerrunde 1999, die erstmals im neuen Bezirk ausgetragen wurde, hatten wir 6 Mannschaften gemeldet. Breitensport orientiert spielten die Minis, E-Jugend, C-Jugend männlich und weiblich sowie die weibl. A-Jugend. Leistungssport orientiert spielte die männl. A-Jugend. Sie konnte sich direkt für die Bezirksoberliga qualifizieren.

Einen großen Engpass gab es bei der Besetzung der Mannschaften mit Übungsleitern. Um die Mannschaften nicht wieder abmelden zu müssen, übernahm Hans Bär die männl. C + AJugend und Angela Bär zusätzlich die weibl. A-Jugend.

Die Mitgliederzahl ist auf 249 Mitglieder zurückgegangen.