Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Chronik

 

1996/1997

Im Jahr 1996 konnte die Handballabteilung nicht so an die großen Erfolge vergangener Jahre anknüpfen. In der Hallensaison 95/96 beteiligten wir uns am Spielbetrieb mit 10 Mannschaften.

Erstmals in der Vereinsgeschichte nahm eine weibl. D-Jugend an den Meisterschaftsspielen teil. Das fällige Entscheidungsspiel gegen die favorisierte Mannschaft vom TSV Fichte Ansbach endete unentschieden 3:3. Im anschließenden 7-m Schießen hatten unsere Mädels die besseren Nerven und holten mit 5:3 Toren die Meisterschaft nach Heilsbronn. Trainerin war Silvia Wittmann. Ebenfalls Kreismeister wurde die weibl. C-Jugend mit den Trainerinnen Silvia Wittmann und Marion Schürmer.

Auch die Minis kamen mit jeweils zwei 1. Plätzen bei den Spieltagen in Heilsbronn und Lichtenau „groß" raus.

Die Männer konnten den Abstieg aus der Verbandsliga leider nicht verhindern. Wegen personellem Engpass und verletzungsbedingter Ausfälle waren wir gezwungen, sogar die 2. Männermannschaft vom Spielbetrieb zurückzuziehen. Milan Lazarevic beendete nach Rundenschluss seine Trainertätigkeit in Heilsbronn.

Turniersieger beim TSV Fichte Ansbach wurde unsere männl. C + B-Jugend.

Über die Kreisauswahl wurde Kerstin Seitzinger in den Bezirkskader aufgenommen.

Das Jahr 1996 war geprägt von der 100 Jahr Feier des TV Heilsbronn. Beim Turnfest waren wir bei der Bewirtung der Sportler und Zuschauer im Einsatz.

Ein voller Erfolg wurde das Jubiläums-Handballturnier im September. Insgesamt beteiligten sich 23 Mannschaften an Pokal- und Einlagespielen. Den Auftakt machten die C-Mädchen und C-Buben, die beide ihre Turniere gewannen und deshalb auch aus der Hand des 1. Bgm. Walter Träger den Siegerpokal in Empfang nehmen durften.

In einem Einlagespiel der ehemaligen Meistermannschaft 1986/87 gegen den damaligen Gegner aus Rothenburg gewannen die Heilsbronner „Jungsenioren" mit 21:18 Toren. Was die über 30-Jährigen Thomas Müller, Thomas Staudigl oder Dieter Lehnert noch so drauf hatten, demonstrierten sie recht eindrucksvoll in einem tollen Spiel.

Die Damenmannschaft gewann souverän ihr Turnier vor dem TSV Lichtenau. Auch die weibl. und männl. A-Jugend siegten in einem Freundschaftsspiel gegen den TV Roßtal überzeugend.

Etwa 15 Trainer, Betreuer und Spieler nahmen an einem 3 stündigem Kurs beim BRK Heilsbronn unter dem Motto „Erstversorgung bei Sportverletzungen" teil.

Zum 31.12.1996 zählte die Handballabteilung 271 Mitglieder. 80% davon spielen aktiv Handball.

Seit Gründung der Abteilung war Abteilungsleiter Gerold Popp bis heute fast 30 Jahre in irgendeiner Funktion tätig. Aus beruflichen Gründen musste er vom Amt des Abteilungsleiters zurücktreten. Die Abteilung leitet bis auf weiteres der bisherige Stellvertreter Klaus Herz.

In der Hallensaison 96/97 beteiligten wir uns am Spielbetrieb mit 10 Mannschaften. Kreismeister wurde die männl. C-Jugend. Die Damen sind in die Kreisliga abgestiegen. Die Männermannschaft hat nach ihrem Abstieg aus der Verbandsliga den 5. Platz in der Bezirksliga erreicht.

Aus beruflichen Gründen kann Karl Albrecht weder die Männer noch eine andere Mannschaft mehr trainieren.

Am erfolgreichsten in der Sommerrunde 1997 war die männl. A-Jugend. Sie wurde Kreismeister und konnte sich somit für die Bezirksliga qualifizieren.
Ein Erfolg war der von Silvia Wittmann organisierte Ausflug für unsere Jugendmannschaften. Die Fahrt ging nach Veitshöchheim und war mit einer Schifffahrt auf dem Main verbunden.

Die Abteilung hat mit Hans Bär wieder einen Abteilungsleiter. Als Stellvertreter wurde Gerold Popp gewählt.

Die Mitgliederzahl ist auf 264 Mitglieder leicht zurückgegangen.