Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Chronik

 

1992/1993

Die erfreuliche Entwicklung im Jugendbereich setzte sich im Jahr 1992 fort. Inzwischen ist die Abteilung auf 257 Mitglieder angewachsen. Davon kommen 48 % aus dem Jugendbereich.

Elf Mannschaften vertraten den TV Heilsbronn in der Hallensaison 91/92 bei den Punktspielen.
Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga übernahm Klaus Herklotz das Training bei den Damen. Sie schafften auf Anhieb wieder die Kreismeisterschaft. Bei den Aufstiegsspielen zur Bezirksliga spielten sie allerdings eine untergeordnete Rolle. Gruppenzweiter wurde die männl. D-Jugend und Vizemeister die männl. C-Jugend. Ebenfalls Vizemeister wurde unsere 2. Männermannschaft in der Kreisklasse A.
Nach dem Abstieg aus der Verbandsliga — einige Spieler waren nicht mehr bereit in der 1. Mannschaft weiter zu spielen — waren wir zu einem Neuaufbau gezwungen. Mit den verbleibenden Spielern und sieben Neuzugängen starteten wir die Vorbereitung in die Hallensaison 91/92. Trainer Karl Albrecht hatte in relativ kurzer Zeit eine homogene Einheit geformt. Mit 22 Jahren Durchschnittsalter schickten wir die jüngste Mannschaft — die wir jemals hatten — in die Saison.

Die männl. A-Jugend gewann in Ansbach das Aufstiegsturnier zur Bezirksliga. In dem anschließenden Qualifikationsturnier zur Bayerischen Oberliga fehlte 1 Tor für den direkten Aufstieg und musste als 3. ein Entscheidungsspiel austragen. Gegen den haushohen Favoriten CSG Erlangen verlor man mit 12:24 Toren.

Bereits im September wurde der Pokalwettbewerb der Damen gestartet. In der 1. Runde gab es einen Sieg gegen TV Büchenbach und in der 2. Runde schaltete man den Bezirksligisten HG Eckental mit 9:7 Toren aus.

Das Damentraining übernahm wieder Konrad Moser.

Kreismeister 1993 wurde die E-Jugend mit Trainerin Silvia Wittmann. Vizemeister die männl. D + C-Jugend. Ebenfalls Kreismeister wurde die von Petra Bauer trainierte wbl. A-Jugend. Erstmals konnte eine Jugendmannschaft von uns die Bezirksmeisterschaft erringen und zwar die männl. A-Jugend. Trainer war Karl Albrecht. Zum 1. Mal in der Vereinsgeschichte sicherte sich die 1. Männermannschaft die Bezirksmeisterschaft und damit den verbundenen Wiederaufstieg in die Verbandsliga.

In der Sommerrunde wurde die wbl. C-Jugend Vizemeister und die neu formierte wbl. BJugend holte sich die Kreismeisterschaft und stieg in die Bezirksliga auf.

Im BHV-Pokalwettbewerb wurden unsere Damen erst in der 4. Runde von der DJK Langwasser mit 16:13 Toren besiegt.

Im BHV-Pokalwettbewerb der Männer gab es spannende Spiele zu sehen. Erwähnt sei hier das Spiel in der 4. Runde beim SC Unterpfaffenhofen/Germering. Mit einem grandiosen 24:23 Sieg schalteten wir auch in der 5. Runde den haushohen Favoriten TB Roding aus und erreichten erstmals das Halbfinale. Gleichzeitig qualifizierten wir uns für die 1. Runde auf Süddeutscher Ebene. Hier war allerdings Endstation mit einer 12:16 Niederlage gegen den TV Neuhausen/Fildern.

Zur Bezirksauswahl wurde Andre Degenkolb, Martin Eckart, Jörg Niemczyk und Markus Rössl eingeladen. Andre Degenkolb aus der C-Jugend schaffte den Sprung in die Bayernauswahl. Im April fand die Meisterschaftsfeier im Pfarrheimsaal statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde die 1. Männermannschaft und Trainer Karl Albrecht vom damaligen Bezirksvorsitzenden, Karl-Heinz Buchberger aus Nürnberg, für die Erringung der Bezirksmeisterschaft geehrt.

Das erfolgreiche Team: Thomas Staudigl, Rainer Popp, Hans Bär, Dieter Haas, Wolfgang Buschek, Thomas Herzog, Jörg Hirschmann, Oswald Miethsam, Frank Staudigl, Ulrich Schmidt, Thomas Haas, Rüdiger SchulzWulkow, Matthias Spelter, Uwe Hinkl und Marc Vogel.
Trainingsauftakt der 1. Männermannschaft für die Hallensaison 93/94 war Ende Juni. Neu zum Kader stießen die Spieler Peter Faderl, Thomas Heinrich und Holger Jost vom Tuspo Heroldsberg sowie Lorenzo Baila aus Rumänien, die sich in Heilsbronn mittlerweile sehr gut eingelebt haben.
Internationalen Handball gab es im September zu sehen. Im Rahmen der Vorbereitung hatten wir kurzfristig den Rumänischen Erstligisten Timisoara verpflichtet, dem Heimatverein von Lorenzo Baila. Der Rumänische Meister von 1991 reiste mit drei JuniorenNationalspielern sowie dem 38-jährigen, hundertfachen Internationalen Petre Dan an. Wir verloren das Spiel zwar standesgemäß mit 18:27 Toren, doch die Zuschauer bekamen Handballsport vom Feinsten präsentiert.

(Bild einfügen)
1. Männermannschaft 1993/94: Dieter Haas, Jürgen Buschek, Holger Jost, Thomas Herzog,
Marc Vogel, Markus Herzog, Trainer Karl Albrecht, Lorenzo Baila, Thomas Haas, Rainer Popp, Thomas Heinrich, Peter Faderl, Uwe Hinkl.

Beim Sportlerball wurde die männl. A-Jugend sowie die 1. Männermannschaft von der Stadt Heilsbronn für die Bezirksmeisterschaft geehrt.
Im Rahmen der Weihnachtsfeier konnte die E-Jugend und weibl. A + B-Jugend für die Kreismeisterschaft Ehrungen sowie ein Buchgeschenk vom 1. Bgm. Walter Träger entgegen nehmen.

Der Mitgliederstand ist auf 261 Mitglieder angestiegen.

Einen Wechsel gab es in der Abteilungsleitung. Hans Bär löste Detlev Schmidt als Stv. Abteilungsleiter ab.