Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Chronik

1986/1987

Bereits ein Jahr später konnte Abteilungsleiter Joachim Müller von einem sportlich, erfolgreichem Jahr, wie nie zuvor sprechen.
Ende 1985 nahmen erstmals jüngere Mädchen am Trainingsbetrieb teil. Unter der Obhut der beiden Übungsleiter Konrad Moser und Ulrich Schmidt schaffte die wbl. A-Jugend bereits in der Sommerrunde 1986 den Sprung in die Bezirksliga.

Der Damenhandball, lange Jahre das Sorgenkind der Abteilung, hatte sich beträchtlich gemausert. Mit 64 Personen stellte das weibliche Geschlecht ein beträchtliches Kontingent in der 164 Mitglieder starken Abteilung.
In der Hallenrunde eilten die Damen von Sieg zu Sieg und errangen mit ihrem Trainer Karl Albrecht erstmals die Kreismeisterschaft. Verpassten jedoch den Aufstieg in die Bezirksliga.

Ebenso positiv verlief das Jahr 1986 im Bereich Männerhandball. Trainer Herbert Gerbing schaffte mit der Mannschaft die Kreismeisterschaft und bewältigte die Aufstiegsrunde mit Bravour. Die Bezirksliga hatte den TV Heilsbronn wieder.

Im Sommer 1986, anlässlich der 90 Jahr Feier des Turnvereins und des 20-jährigen Bestehens der Handballabteilung, wurde ein Jubiläumsturnier mit 6 Mannschaften veranstaltet. Turniersieger war das Regionalligateam vom TSV Ansbach.

Ein Novum in der Vereinsgeschichte des TV Heilsbronn: Ab Januar 1987 bot die Abteilung Mini-Handball an. Unter der fachkundigen Leitung des Sportfreundes Joachim Ehrich, unterstützt durch Rainer Rössl, tobten sich über 30 Kinder in der Halle aus und trugen dazu bei, dass es um den Handballsport in Heilsbronn auch in Zukunft gut bestellt sein wird.

Erfreulich die kontinuierliche Aufwärtsentwicklung. Mittlerweile zählte die Abteilung 209 Mitglieder. Allerdings brachte diese Entwicklung auch neue Probleme mit sich. Das größte war, für die acht Mannschaften Übungsleiter und Betreuer zu finden. Auch die Situation im Schiedsrichterbereich in bezug auf die Pflichtzahl, hatte sich nicht verbessert.

1987 konnte die Handballabteilung auf das sportlich, erfolgreichste Jahr zurückblicken. Pokalsieger war die männl. A-Jugend bei einem Turnier in Gunzenhausen. Beim 1. Nordbayerischen Handball-Spielfest in Roßtal gingen die Minis des TVH als Gruppensieger hervor. Eine erfolgreiche Saison brachte letztenendes noch einen krönenden Abschluss. Als Vizemeister der Bezirksliga qualifizierte sich die 1. Männermannschaft für die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga. Das entscheidende Spiel in Heilsbronn, in dem sie - unter-stützt von 350 begeistert mitgehenden Zuschauern - den ETSV Würzburg mit 21:20 Toren niederkämpfte, wird noch lange in Erinnerung bleiben.
Das erfolgreiche Team: Hans Bär, Dirk Escher; Harald Heinig, Eckehart Heidemann (5), Joachim Henseler (6), Thomas Herzog (1), Markus Herzog (4), Dieter Lehnert, Konrad Moser, Thomas Müller (3), Michael Pronath (2) und Detlev Schmidt. Trainer Herbert Gerbing. Verletzungsbedingt fehlten Klaus Müller und Thomas Staudigl sowie der an einer Wehrübung teilnehmende Fritz Müller.

Beim Sportlerball wurden die Damen und die 1. Männermannschaft für ihre Leistungen durch die Stadt Heilsbronn geehrt.

Einen Wechsel gab es in der Abteilungsleitung. Gerold Popp und Detlev Schmidt lösten Joachim Müller und Hans Bär ab.