Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Pokalüberraschung oder Favoritensieg?

Vorbericht Final Four Bezirkspokal Handball

Bevor sich die Handballteams Mittelfrankens in die wohlverdiente Sommerpause verabschieden, treffen am Sonntag Nachmittag in der Heilsbronner Realschulturnhalle die vier letzten verbliebenen Mannschaften im sogenannten "Final Four" aufeinander, um den diesjährigen Bezirkspokalsieger untereinander zu ermitteln.

Für die in Heilsbronn ansässige SG Kernfranken bedeutet das Ausrichten des Finalturniers in mehreren Hinsichten eine zweite Chance: bereits im letzten Jahr fand dort das Final Four statt und sowohl der heimische TV Heilsbronn als auch der Fusionspartner TSV Lichtenau waren qualifiziert. Letztendlich zogen beide Mannschaften aber nur ins "kleine Finale" ein. Umso erfreulicher war es, dass sich die SG Kernfranken I nach Siegen über den TuS Feuchtwangen und die SG Schwabach/Roth II erneut im Halbfinale wiederfindet. Dort werden die Männer von Bernd Hitzler um 14.00 Uhr auf einen der beiden vermeindlichen Außenseiter des Turnier treffen, nämlich den SpV Mögeldorf. Dieser beendete seine Bezirksligasaison auf Platz 10 und erreichte das Finalturnier über die Stationen Katzwang und Weißenburg.

Der zweite Underdog unter den letzten Vier ist gleichzeitig wohl auch die größte Überraschung: während Fortuna dem Ligakonkurrent Mögeldorf in die Karten spielte, bekam die SG Kernfranken II den Bezirksoberligisten TV Bad Windsheim zugelost. Mit einer fantastischen Leistung wurden die Windsheimer allerdings mit 32:21 aus der Halle gefegt und so zog die BOL-Reserve der Lichtenauer und Heilsbronner ebenfalls ins Endspielturnier ein.

Auf das junge Team von Trainerin Cordula Wedrich wartet im zweiten Halbfinale (Anpfiff 15.05 Uhr) mit der SG Schwabach/Roth der dickste Brocken des gesamten Turniers. Die Schwabacher, kürzlicher Sieger über die SGK I, waren nach Meister Roßtal die mit Abstand beste Mannschaft der Bezirksoberliga und wissen sowohl durch flinke Offensivspieler als auch hochgewachsene Abwehrrecken zu überzeugen.

Vorab sind die Rollen im Final Four also klar verteilt, doch bleibt die Frage offen, ob es noch weitere Überraschungen in dieser Pokalrunde geben wird. Wer letztendlich nur um einen Platz auf dem Treppchen kämpft (Spiel um Platz 3 um 16:25 Uhr) oder welche beiden Mannschaften um den Endspielsieg ringen (Finale um 17:30 Uhr), bleibt freudig und gespannt abzuwarten.

"Fight Club" zur Faschingspause

Die spielfreie Faschingszeit nutzte die SG Kernfranken unter der Woche für ein Training der ganz besonderen Art: anstatt sich wie Brad Pitt im Blockbuster-Film "Fight Club" als Schläger zu verkleiden und an einem der Umzüge teilzunehmen, ließen Bernd Hitzlers Recken selbst die Fäuste fliegen.

Weiterlesen

50 Jahre Handball im TV Heilsbronn

Am 09.09.2017 feierten die Handballer anlässlich Ihrer 50 Jahre Mitgliedschaft im Turnverein Heilsbronn Ihr Jubiläum. Vor über 300 Besuchern wurden die Mannschaften der diesjährigen Spielsaison von den Minis bis zu den Damen und Männern einzeln vorgestellt. Daraus entstand das einzigartige Gruppenbild.

Nach dem Landesliga Auftaktspiel unserer männlichen B-Jugend gegen den Post SV Nürnberg sprachen der 3. Bürgermeister von Heilsbronn, Peter Stemmer und der 1. Vorsitzende des TVH, Erich Heß die Grußworte. Die Handballer bedanken sich auch für die großzügigen Spenden, die beide hervor zauberten. Das Highlight des Abends war sicherlich das Spiel gegen die Bayernliga Mannschaft von TV 1861 Erlangen-Bruck, des ehemaligen Männertrainers Roland Nixdorf. Unsere Männer, geleitet von dem Trainerduo Bernd Hitzler und Cordula Wedrich schlugen sich wacker, der Klassenunterschied war jedoch nicht zu übersehen. Standesgemäß ging der Sieg an die Spieler von Erlangen-Bruck, bei denen sich der TVH / die SG Kernfranken für Ihr Kommen nochmals herzlich bedanken möchte.

Weiterlesen

Erfolgreicher Grundschulaktionstag mit den Trainern der SG Kernfranken

Am 06.10.2017 fand zum wiederholten Mal der Grundschulaktionstag des Bayerischen Handballverbandes statt. Sage und schreibe 21.500 Grundschüler in 304 bayerischen Grundschulen, darunter nahmen an diesem Tag teil. Auch die Grundschule Heilsbronn in Zusammenarbeit mit Trainern der SG Kernfranken war an diesem Tag dabei, hier schon einmal der Dank an Rektor Martin Roth und die verantwortliche Lehrerin Evelyn Werner. Organisiert von Silke Spanner unter Mithilfe von Trainern und jungen Spielern der SGK wirbelten 65 Schulkinder für knapp drei Stunden durch die Halle und hatten richtig viel Spaß.

Handball-Aktionstag an der Grundschule

Weiterlesen