Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

TVH-Turner Dauergast auf dem Treppchen

Der TVH richtete am vergangenen Samstag als Gastgeber den diesjährigen Gaupokal der Gerätturner des Turngaus Nürnberg-Fürth-Erlangen aus. Da im TG Ansbach ausser dem TVH kein weiterer Verein leistungsorientiertes Gerätturnen für Jungs anbietet, sind unsere Turner froh, seit ein paar Jahren im Nachbar-Turngau als (Gast-)Turner bei deren Wettkämpfen teilnehmen zu dürfen. Nun bot sich die Gelegenheit sich zu revanchieren. Die Turner aus Nürnberg, Fürth, Erlangen, Röttenbach und Bubenreuth folgten gerne der Einladung des TVH, der den Wettkampf in der Heilsbronner Hohenzollernhalle durchführte.

 

Am Ende eines spannenden Wettkampfs standen (fast) immer TVH-Turner auf dem Siegertreppchen. Bei den Jungs des Jahrgangs 2000/2001 holte sich Sebastian Kuhn vom TVH mit 94,9 Punkten den Sieg vor seinem Vereinskameraden Emanuel Eitel (93,15). Obwohl beide ungewohnte Schwächen zeigten, konnten sie aufgrund der Schwierigkeiten ihrer gezeigten Übungen die Turner der TG Röttenbach auf Abstand halten. In der Klasse Jahrgang 2002/2003 holte sich Elias Degen (89,2) mit großem Vorsprung vor zwei Turnern des SV Bubenreuth den ersten Platz. Auf dem undankbaren vierten Platz landete Nando Wiesner (79,1). Nur 1,5 Punkte fehlten zum Erreichen des Siegerpodests.

Überraschend, aber durchaus verdient, war der Sieg in der Altersklasse (AK) 2004/2005 von Tim Heckel mit 84,6 Punkten. Durchweg fehlerfreie Übungen waren für ihn der Garant zum Erfolg. Auch sehr zufrieden war Filip Winkler mit seinen erzielten 77,6 Punkten und dem damit verbundenen 3. Platz. Yannik Höfler wurde seiner Favoritenrolle gerecht und turnte in der AK 2006/2007 in einer anderen Liga. Er wurde mit über 10! Punkten Vorsprung vor dem Nächstplazierten verdienter Sieger. Großes Potential muss Sebastian Randall bescheinigt werden. Sein Trainingsfleiß zahlt sich aus und er erklomm mit geturnten 78,35 Punkten den 3. Platz auf dem Siegerpodest, nachdem er wenige Wochen zuvor bei den Bezirksmeisterschaften nur knapp daran vorbeigeschrammt war. Nelio Wiessner (73,35) komplettierte mit einem guten fünften Platz das Mannschaftsergebnis in dieser starken Jahrgangsklasse. Einzig bei den Jahrgängen 2008/2009 stand bei der Siegerehrung kein TVH-Turner auf dem Stockerl. Aber mit dem vierten Platz
von Pan Schwab (73,25) und dem sechsten Platz von Carl Twer (70,85) bei 14 Turnern in dieser AK ist man auf Seiten des TVH sehr zufrieden mit den jüngsten Turnern und sieht Potential nach oben.

Ein Dank an dieser Stelle an alle Helfer, die beim Verkauf von Speisen und Getränken sowie dem Gerätetransport zwischen den Hallen geholfen haben. Ein besonderer Dank auch an Stefan Eitel und Axel Groetzner, die als Kampfrichter bei der Durchführung des Wettkampfs einen nicht unwichtigen Beitrag geleistet haben.

Tags: Gerätturnen