Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Endlich wieder Wettkämpfe

TV Läufer in Burgbernheim, Diespeck und beim Citylauf in Ansbach unterwegs

Am 24.4. fand der 17. Burgberheimer Crosslauf statt, zum wiederholten Male am Start der sehr anspruchsvollen aber auch landschaftlich wunderschönen und abwechslungsreichen Strecke über 13,4 km unser Dauerbrenner Willi Maußer, der ein taktisch kluges Rennen lief und sich nach 1:11Std als Gesamt 27. und Sieger der AK M60 belohnte. Gesamtsieger Patrick Weiler lief die Strecke in ganz starken 53:56Min und zeigte sich von der Attraktivität der Strecke sehr angetan, ein Lob an die Ausrichter des TSV Burgbernheim, die die Veranstaltung wie immer perfekt organisierten. Wer die Schönheit der Frankenhöhe läuferisch kennenlernen will, sollte sich den 3. Sonntag im April im Kalender anstreichen.

Eine Woche später am 30.4. fand das Diespecker Laufspektakel statt. Bestens organisiert von der Christusgemeinde Diespeck waren 4 Strecken im Angebot: 7 km Hobbylauf, 25, 47, oder gar 69 km, Fischer entschied sich wie der Großteil der über 100 angemeldeten Läufer für die 25km, ein sehr abwechslungsreicher Rundkurs mit immerhin 350 Höhenmetern.
Pünktlich um 9 Uhr wurden alle Läufer nach einem Gebet des Pastors der Gemeide, selbst ein passionierter Läufer auf die Reise geschickt. Fischer teilte sich den Lauf sehr gut ein, insbesondere an den Anstiegen konnte er Plätze gutmachen, lief als Gesamt 8. von 38 Läufern nach 2:11Std. ins Ziel, der Gesamtsieger lief bereits nach 1:53Std. ins Ziel am Diespecker Sportzentrum ein, wo reichhaltige Verpflegung für die Läufer wartete.

Carolin Scholl beim Ansbacher Citylauf
Willi Maußer beim Ansbacher Citylauf
Nach Zweijähriger Pandemiebedingter Zwangspause fand endlich die 20. Ausgabe des Ansbacher Citylaufs statt, in Westmittelfranken ist dies immerhin die größte Laufveranstaltung.

Der neue Veranstalter WLB Sports Ansbach konzipierte eine neue Streckenführung, die einige Steigungen aufzuweisen hat, aber sehr abwechslungsreich ist und bei den Läufern positive Resonanz fand.
Der Veranstalter hatte 3 Strecken im Angebot: Halbmarathon, 7 Km Hobbylauf und 10 Km Hauptlauf für den allein über 400 Meldungen vorlagen.

Die sommerlichen Temperaturen stellten alle Läufer vor besondere Herausforderungen, trotzdem wurden sehr gute Zeiten gelaufen und es war alles in allen eine hervorragend organisierte Veranstaltung.
Dabei auch eine starke Abordnung des TV Heilsbronn.
Schnellster des Teams war wieder einmal der unverwüstliche Willi Maußer der die Strecke in ganz starken 44:39 absolvierte und souverän den 1. Platz in der AK M60 belegte.
Ihm folgte nach längerer Verletzungspause Hermann Dehner in guten 50:24Min, Platz 16 in der AK M40, gefolgt von Peter Füller bei dem die Uhren nach 1:04:13Std. stehenblieben, was noch Platz 10 in der AK M60 bedeutete.
Sehr stark auch Carolin Scholl die in Begleitung von Michael Fischer in 51:06Min. schon als 7. Frau und 2. in der AK W35 die Ziellinie überquerte, kurz danach Michael Fischer in 51:12Min, was ihm den 3. Platz in der AK M55 einbrachte.
Die Siegerzeit betrug hervorragende 33:31Min des vereinslosen Ansbachers Johannes Strobel, der einen Vorsprung von über 3 Minuten auf den Zweitplazierten hatte.
Am Ende zeigten sich alle unsere Läufer zufrieden mit ihren Leistungen. Herzlichen Glückwunsch an unsere Lauftreffler.