Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zwei Altersklassensiege auf den Wiesen von Feuchtwangen

Am 9.11. fand im Rahmen der Ansbacher Crosslaufserie die bereits 37. Auflage in Feuchtwangen statt. Bei den verschiedenen Distanzen von Schülerläufen, Mitteldistanz über ca. 3,6 km bis zur Langstrecke über 8,4 km waren 127 Laufbegeisterte vertreten. Im Hauptlauf sind 7 Runden zu absolvieren. Der Kurs führt über wellige Wiesen- und Feldwege, die den 27 Startern alles abverlangten. Unsere Farben vertraten Jochen Weber und Wilhelm Maußer, die ihre Altersklassen souverän gewinnen konnten. Weber gewann die AK M45 in 36:12Min und Maußer die AK M60 in 38:09Min, was im Gesamteinlauf die Plätze 9 und 11 ausmachte.

Crosslauf in Feuchtwangen: Jochen Weber
Crosslauf in Feuchtwangen: Wilhelm Maußer
Bereits in 2 Wochen gehts in Dinkelsbühl weiter, wo auch die Kreismeister ermittelt werden.

Zahlreiche Podestplätze beim Jubiläumslauf

Am 3.11. fand die 25. Ausgabe des Bibertlaufs in Großhabersdorf statt. Neben Duathlon, Walking, Kinder und Schülerlauf ist das Herzstück der Veranstaltung der Bibertlauf Klassik über ca. 7,5km und der Bibertlauf Spezial über 13km. Berühmt und berüchtigt ist der über 1km lange Anstieg mit ca. 10% Steigung, der beim Klassik 1 mal, beim Spezial 2 mal bezwungen werden muss. Wir waren mit einem großen Aufgebot vertreten und konnten zahlreiche Podestplätze erringen.

Beim Spezial ging Wilhelm Maußer an den Start und überquerte bereits als 8. im Gesamteinlauf die Ziellinie, was ihm den souveränen Sieg in der AK M60 einbrachte.

Bibertlauf: Alexandra Probst-von Thenen
Bibertlauf: Michael Fischer (vorne), Carolin Scholl
Bibertlauf: Viktor Müller

Beim Klassik erzielte Alexandra Probst-von Thenen das stärkste Ergebnis. Sie durfte sich als 2. Frau und 1. in der AK W40 in starken 34:46 Min feiern lassen. Ihr folgte kurz danach als 4. Frau und 2. In der AK W35 Carolin Scholl in sehr guten 35:56 Min. Bei den Herren war Viktor Müller der schnellste unserer Mannschaft. Er überquerte die Ziellinie in 30:54 Min als 5. Mann (2. AK M50). Kurz danach folgte ihm Hermann Meierhuber in 33:53 Min, gleichbedeutend mit Platz 1 in der AK M60. Den Platz 3. in der AK M40 erreichte Werner Probst in 35:57 Min, ihm folgte kurz danach Michael Fischer in 35:55 Min als 5. AK M50, sowie Frank Lischke in 36:46 Min als 7. Der M50.

Ein großes Lob an den Veranstalter die mit viel Enthusiasmus diesen wunderschönen Lauf zu einer der traditionsreichsten Laufveranstaltung in der Region gemacht haben.

TV Läufer stark beim Crossauftakt

Zum Ende der Straßenlaufsaison beginnt traditionell die Crosslaufserie des Landkreises Ansbach, dieses Jahr zum ersten Mal auf 5 Läufe ausgeweitet durch den im Vorjahr erstmals ausgetragenen Herriedener Crosslauf, der am 14.12. die Serie abschließen wird. Um in die Gesamtwertung zu kommen muss man mindestens an 3 Läufen teilnehmen. Das Streckenangebot reicht vom Schüler- über Mittelstrecken, bis zur Langstrecke, so dass für jeden Läufer die passende Distanz im Angebot ist.

Crosslauf Flachslanden: Hermann Meierhuber
Crosslauf Flachslanden: Jochen Weber
Crosslauf Flachslanden: Wilhelm Maußer

Den Auftakt bildet, wie jedes Jahr der Lauf in Flachslanden, wo im Hauptlauf auf einer 1,1 km langen Strecke 7 kräftezehrende Runden, bedingt durch einen knackigen Anstieg zu bewältigen sind. Dieser Aufgabe stellten sich 31 Starter. Unsere Läufer, vertreten durch die Dauerbrenner Wilhelm Maußer und Herrmann Meierhuber, sowie Jochen Weber, der seine Crosslaufpremiere mit Bravour meisterte. Er war auch gleich schnellster unseres Teams und Sieger in der AK M45 in der sehr guten Zeit von 35:49 Min, was im Gesamteinlauf Platz 8 bedeutete. Kurz danach als 9. und Sieger in der M60 in 37:14 Min folgte Wilhelm Maußer. Den Erfolg komplettierte Herrmann Meierhuber als 16. und 3. der AK M60 in 40:04 Min. Bereits in zwei Wochen findet in Feuchtwangen die Serie ihre Fortsetzung.

Altmühltrail mit Heilsbronner Beteiligung

Am 19. 10. fand der Altmühltrail in Dollnstein statt. Zur Auswahl stehen verschiedene Distanzen über ca. 9 km mit 230 Höhenmetern und die Langstrecke über 26 km mit mehr als 600 Höhenmetern.

Michael Fischer vom TV Heilsbronn entschied sich für die Langstrecke, die sehr abwechslungsreiche und landschaftlich absolut reizvolle Strecke bietet traumhafte Aussichten über das Altmühltal, sowie schmale Singletrails im wunderschön gefärbten Laubwald, dazu knackige Anstiege und Gefällstrecken im stetigen Wechsel. Ein Teil der Strecke führte sogar durch den Fossiliensteinbruch in Obereichstätt, nach 20 Kilometern wartete noch der turmartige Burgsteinfelsen mit seinem kräftezehrenden Anstieg. Der erfahrene Läufer teilte sich das Rennen gut ein und erreichte nach 2Std 26Min als 97. von 350 Startern sehr zufrieden das Ziel in Dollnstein, wo der Lauf mit Fachsimpeleien und sehr guter Verpflegung ausklang.

TV Läufer stark bei den Goldenen Meilen in Schwabach und in Rot am See

Am 6.10. fand in Schwabach bei kühlen Temperaturen, aber guten Laufwetter der Citylauf statt, in Anlehnung an die alte Goldschlägertradition firmiert der Lauf offiziell als die goldenen Meilen. Auf eben diesen waren Michael Fischer beim Halbmarathon und Alexandra und Werner Probst sowie Frank Lischke und Jochen Weber beim Hauptlauf über 10,2 km unterwegs. Start und Ziel aller Läufe ist der Marktplatz, der gleichermaßen anspruchsvolle, wie landschaftlich sehr reizvolle Halbmarathon weißt ca. 170 Höhenmeter auf. Fischer teilte sich sein Rennen sehr gut ein, konnte auf den Schlusskilometern noch zulegen und etliche Läufer überholen und erreichte im Feld der 195 Starter als 39. das Ziel in guten 1:37:04 Std, was in der AK M50 den 5. Platz bedeutete.

Im Anschluss wurden die 191 Läufer über 10,2 km auf die Strecke geschickt, auf dieser sind immerhin 90 Höhenmeter zu überwinden. Schnellster unseres Lauftreffs war Jochen Weber bereits als 4. im Gesamteinlauf in starken 42:20 Min, der Lohn hierfür Platz 2 in der AK M45, ihm folgte Alexandra Probst-von Themen in guten 47:33 Min, ebenfalls Platz 2 in der AK W40. Kurz danach folgten Werner Probst in 49:03 Min als 6. AK M40 sowie Frank Lischke in 51:19 Min als 11. in AK M50.

Eine Woche später machte Hermann Meierhuber ein Abstecher ins schwäbische Rot am See. Im 10km Lauf erreichte er mit 46:41 Min den 2. Platz in der Altersklasse M60.