Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Zugang für registrierte Nutzer zu...

   FitOnline   KursOnline

Aktuelle Sportstunden (Stand: 09.07.2020) als PDF-Download:

   Sportangebot während der Corona-Zeit

Saisonabschluß der Crosslaufserie

Am 14. 12. fand zum Saisonabschluß der letzte Lauf der Crosslaufserie statt. Beim Raiffeisen-Cross in Herrieden wurde den 148 Startern, verteilt auf die verschiedenen Strecken von Schülerläufen, über Mittelstrecke, bis zum Hauptlauf alles abverlangt. Der von der Herriedener Aquathleten präparierte Kurs erwies sich als sehr anspruchsvoll, künstliche Hindernisse in Form von Strohballen, dazu der tiefe aufgeweichte Boden wurde für alle Läufer zur echten Herausforderung.

Crosslauf in Herrieden: Hermann Meierhuber
Crosslauf in Herrieden: Jochen Weber
Crosslauf in Herrieden: Wilhelm Maußer

Der Hauptlauf über 7,7 km war der letzte Lauf des Tages, dementsprechend schwer präsentierte sich die Strecke. Es mussten 7 Runden mit jeweils 1,1 km gelaufen werden. 36 Läufer nahmen die Herausforderung an. Von unseren Läufern war wieder einmal Jochen Weber der schnellste der nach 33:25 Min als 2. der AK M45 ins Ziel kam. Ihm folgte Wilhelm Maußer knapp dahinter in 34:16 Min, was ihm wie in den vorangegangenen 4 Läufen den 1. Platz in der AK M60 einbrachte. Ebenfalls stark, Herrmann Meierhuber als 3. der AK M60 in 37:16 Min. Glückwunsch an unsere erfolgreichen Läufer. In der Serienwertung holte Wilhelm Maußer mit 5 Siegen ungefährdet den 1. Platz in der AK M60. Obwohl Jochen Weber 2 Siege und 3 2. Plätze verbuchen konnte, langte es in der Gesamtwertung nur für den 2. Platz. Mit 4 3. Plätzen in den Rennen sicherte sich Hermann Meierhuber den 3. Postestplatz in der M60 .

Heilsbronner Quartett in Rohr am Start

Am 7.12. fand der 4. Lauf zur Ansbacher Crosslaufserie statt, am Sportgelände in Rohr hatten die Veranstalter eine neue Streckenführung konzipiert, die von den Läufern gut angenommen wurde, verteilt auf alle Läufe waren 123 Starter vertreten. Den Hauptlauf über 9270m bei dem 8 anspruchsvolle Runden zu absolvieren sind stellten sich 31 Teilnehmer, davon 7 Damen. Schnellster unseres Teams war wieder einmal Jochen Weber der nach 42:04 Min ins Ziel rannte und sich über den 2. Platz in der M45 freuen durfte. Kurz danach erreichte Wilhelm Maußer nach 43:49 Min das Ziel, was ihn den 1. Platz in der M60 einbrachte, damit ist ihm der Gesamtsieg der Serie in seiner Altersklasse sicher. Ein schöner Erfolg nach dem Kreismeistertitel vor 2 Wochen in Dinkelsbühl.

Crosslauf in Rohr: Hermann Meierhuber
Crosslauf in Rohr: Jochen Weber
Crosslauf in Rohr: Sally Gomez
Crosslauf in Rohr: Wilhelm Maußer

Stark auch Herrmann Meierhuber, der als 3. In der M60 nach 48:44 Min ins Ziel kam. Einzige Dame unseres Vereins war Sally Gomez die bei ihrer Crosslaufpremiere in guten 55:28 Min das Ziel erreichte. Abschluss der Serie ist bereits am kommenden Samstag in Herrieden.

Podestplätze bei den Kreismeisterschaften

Am 23.11. fand in Dinkelsbühl der 3. Lauf der Crosslaufserie des Kreises Ansbach statt. Hier wurden diesmal auch die Kreismeister ermittelt. Über die verschiedenen Streckenangebote, über Schülerlauf, Mittelstrecke und Hauptlauf über ca. 10,5 km durften die Veranstalter knapp 190 Starter begrüßen. Der 1. Lauf des Tages war gleich der Hauptlauf auf dem 3 Runden mit 2 Anstiegen pro Runde zu bewältigen waren. Die Strecke ist nicht nur aufgrund der Länge, auch durch das Profil sicherlich der anspruchsvollste Parkour der Serie. Dieser Herausforderung stellten sich 43 Starter. Unsere Läufer konnten sich dabei sehr gut in Szene setzen. Schnellster des Teams war Jochen Weber der schon nach 44:30Min durchs Ziel lief und sich mit dem 2. Platz in der AK M45 sicherte. Kurz danach folgte Willi Maußer in 45:50, was ihm den 1. Platz und somit den Kreismeistertitel in der AK M60 einbrachte. Komplettiert wurde das gute Abschneiden durch Herrmann Meierhuber der als 3. in der M60 nach 50:07 Min das Ziel erreichte.

3. Lauf der Crosslaufserie: Jochen Weber
3. Lauf der Crosslaufserie: Herrmann Meierhuber
3. Lauf der Crosslaufserie: Willi Maußer

Zwei Altersklassensiege auf den Wiesen von Feuchtwangen

Am 9.11. fand im Rahmen der Ansbacher Crosslaufserie die bereits 37. Auflage in Feuchtwangen statt. Bei den verschiedenen Distanzen von Schülerläufen, Mitteldistanz über ca. 3,6 km bis zur Langstrecke über 8,4 km waren 127 Laufbegeisterte vertreten. Im Hauptlauf sind 7 Runden zu absolvieren. Der Kurs führt über wellige Wiesen- und Feldwege, die den 27 Startern alles abverlangten. Unsere Farben vertraten Jochen Weber und Wilhelm Maußer, die ihre Altersklassen souverän gewinnen konnten. Weber gewann die AK M45 in 36:12Min und Maußer die AK M60 in 38:09Min, was im Gesamteinlauf die Plätze 9 und 11 ausmachte.

Crosslauf in Feuchtwangen: Jochen Weber
Crosslauf in Feuchtwangen: Wilhelm Maußer
Bereits in 2 Wochen gehts in Dinkelsbühl weiter, wo auch die Kreismeister ermittelt werden.

Zahlreiche Podestplätze beim Jubiläumslauf

Am 3.11. fand die 25. Ausgabe des Bibertlaufs in Großhabersdorf statt. Neben Duathlon, Walking, Kinder und Schülerlauf ist das Herzstück der Veranstaltung der Bibertlauf Klassik über ca. 7,5km und der Bibertlauf Spezial über 13km. Berühmt und berüchtigt ist der über 1km lange Anstieg mit ca. 10% Steigung, der beim Klassik 1 mal, beim Spezial 2 mal bezwungen werden muss. Wir waren mit einem großen Aufgebot vertreten und konnten zahlreiche Podestplätze erringen.

Beim Spezial ging Wilhelm Maußer an den Start und überquerte bereits als 8. im Gesamteinlauf die Ziellinie, was ihm den souveränen Sieg in der AK M60 einbrachte.

Bibertlauf: Alexandra Probst-von Thenen
Bibertlauf: Michael Fischer (vorne), Carolin Scholl
Bibertlauf: Viktor Müller

Beim Klassik erzielte Alexandra Probst-von Thenen das stärkste Ergebnis. Sie durfte sich als 2. Frau und 1. in der AK W40 in starken 34:46 Min feiern lassen. Ihr folgte kurz danach als 4. Frau und 2. In der AK W35 Carolin Scholl in sehr guten 35:56 Min. Bei den Herren war Viktor Müller der schnellste unserer Mannschaft. Er überquerte die Ziellinie in 30:54 Min als 5. Mann (2. AK M50). Kurz danach folgte ihm Hermann Meierhuber in 33:53 Min, gleichbedeutend mit Platz 1 in der AK M60. Den Platz 3. in der AK M40 erreichte Werner Probst in 35:57 Min, ihm folgte kurz danach Michael Fischer in 35:55 Min als 5. AK M50, sowie Frank Lischke in 36:46 Min als 7. Der M50.

Ein großes Lob an den Veranstalter die mit viel Enthusiasmus diesen wunderschönen Lauf zu einer der traditionsreichsten Laufveranstaltung in der Region gemacht haben.